Ing.-Büro Rzany
Dipl.-Ing. Bodo Rzany

Ziegeleistraße 12
D-85290 Rottenegg

Tel: +49 8452 70880
Fax: +49 8452 70882
EMail: rzany@ibrro.de
Dazu mein PGP key ...

USt-ID DE131000512

kundenspezifische Entwicklungen

HF-Technik und Nachrichtentechnik, Regelungs- und Meßtechnik, Leistungselektronik, Datentechnik und Elektronik

Medizintechnik - BMLS

Biometrisches Datenerfassungs- und Aufzeichnungssystem (BMLS)

Das Basismodul des BMLS ist ein sehr kleines (40*30*15 mm) Erfassungs- und Aufzeichnungsgerät mit integrierter Stromversorgung (0.7 Wh LiIon-Akku), 2 MByte Flash-Speicher (erweiterbar durch Memory-Cards), mehrkanaligem 12bit-ADC, software-unterstützten 16bit (oder mehr) Sigma/Delta-ADCs mit integriertem Beschleunigungsaufnehmer (3 Achsen) und einer Pulsoximetrie-Einrichtung. Die derzeitig lediglich der Evaluierung dienende Realisierung beinhaltet im vorgenannten Volumen zusätzlich einen USB-Controller zum direkten Anschluß an einen PC.

Als Erweiterungsmodul (externe Signalerfassung) existiert ein EMG-Verstärker mit Bandpass (5 bis 300 Hz) und 50Hz-Notch zur Verhinderung von Übersteuerungen durch Netzstörungen. Weitere Module sind für EKG und EEG (beide mit zusätzlichem Multiplexer für 16 oder mehr Eingangskanäle) geplant.
In der endgültigen Version wird auch das USB-Interface als galvanisch trennendes (und nach MedGV zugelassenes) externes Modul realisiert werden, damit auch direkter Betrieb mit angeschlossenem PC möglich ist (stationärer Einsatz in der Arztpraxis).

Hier eine Skizze der realisierten Einheiten (grau unterlegt: das Basismodul) mit Hardware (blau) und Software (rosa):

picture lost?

In der dargestellten Realisierung mit 2kanaliger EMG-Auswertung (4kHz-Input Sampling, Echtzeit-FFT mit 8Hz-Auflösung), Pulsoximetrie inklusive PLL zur genauen und sicheren Pulsfrequenzbestimmung, und Aktometrie liegt die Gesamtleistungsaufnahme bei 8 mW (d.i. knapp 100 Stunden Betrieb aus dem LiIon-Akku). Dies wäre z.B. eine Anwendung in der Sportmedizin bzw. in Trainingszentren ideal, bei der eine solche Betriebsdauer völlig hinreicht.
Der Akku wird während des Auslesens der Daten aus dem USB nachgeladen (maximal 2 h Ladedauer). Die derzeit realisierte Datenübertragungsrate beträgt 230 kBaud.

Die nachfolgende Skizze zeigt eine Zusammenschaltmöglichkeit für den stationären Praxisbetrieb.

picture lost?

Ohne PC (rechts) arbeitet das System im reinen Logging-Betrieb.